Weihnachtsgruß

Aktuell

Gespräch zwischen Zündholz und Kerze

Es kam der Tag, da sagte das Zündholz zur Kerze; „Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden.“
„Oh nein“, erschrak die Kerze, „nur das nicht. Wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt.
Niemand wird meine Schönheit mehr bewundern.“ Das Zündholz fragte: „Aber willst du denn ein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne zuvor gelebt zu haben?“

„Aber brennen tut doch weh und zehrt an meinen Kräften“, flüstert die Kerze unsicher und voller Angst. „Es ist wahr“, entgegnete das Zündholz. „Aber das ist doch das Geheimnis unserer Berufung: Wir sind berufen, Licht zu sein. Was ich tun kann, ist wenig. Zünde ich dich nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Ich bin dafür da, Feuer zu entfachen. Du bist eine Kerze. Du sollst für andere leuchten und Wärme schenken. Alles, was du an Schmerz und Leid und Kraft hingibst, wird verwandelt in Licht. Du gehst nicht verloren, wenn du dich verzehrst. Andere werden dein Feuer weitertragen. Nur wenn du dich versagst, wirst du sterben.“ Da spitzte die Kerze ihren Docht und sprach voller Erwartung: „Ich bitte dich, zünde mich an!“

Ihr Lieben,

Licht fasziniert uns, ob nun beim Feuerwerk oder Kerzen am Weihnachtsbaum. Licht verschafft Orientierung, erhellt den Weg. Licht ist Wärme und spendet Energie. Licht vertreibt Angst. Hinter wie vielen Lichterketten, hinter wie vielen Türen verbergen sich Einsamkeit, Leblosigkeit und Langweile? Es gibt viele einsame Menschen um uns herum, die wir im Alltag nicht wahrnehmen, die kleinen Signale nicht hören.

Vielleicht finden wir ja die Zeit, einem Menschen, für den die besinnliche Adventszeit von Dunkelheit, Einsamkeit und Trauer geprägt ist, einen Anruf, eine Einladung zum Kaffeetrinken oder einen Besuch zu schenken. Übersehen wir, im Glanz der brennenden Tannenbaumkerzen und der Sterne in den Fenstern nicht die dunklen Ecken der Weihnachtstage. Lasst uns in der Adventszeit wieder neues Licht der Welt werden.

„Mehr Licht“ – das ist die Botschaft der Weihnacht. Jesus will ein Licht, das nicht grell strahlend vom Himmel brennt, sondern durch uns in die Welt getragen wird.

„Ihr seid das Licht der Welt“, sagt er.

Ich wünsche Euch und euren Familien von Herzen eine besinnliche Adventszeit, gesegnete Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Eure

Heide Henn

 
 

FACEBOOK

 

INFOBRIEF

Mit meinem Infobrief informiere ich Sie in Sitzungswochen über meine Arbeit im Wahlkreis und die aktuellen Beratungen in den Ausschüssen und im Plenum des Bundestages.

Geben Sie hier ihre E-Mailadresse ein, um meinen Infobrief zu abonnieren:

 

 

LINKS

Projekt Zukunft SPD-Bundestagsfraktion