Heides Adventskalender: Türchen Nr. 17

Allgemein

Öffnet das siebzehnte Türchen meines Adventskalenders mit einem Klick auf „mehr“…

Heute bin ich mit einer schönen Morgenandacht in den Tag gestartet. Die Morgenandachten im Reichstagsgebäude finden in Sitzungswochen des Bundestages immer donnerstags und freitags statt. Hier können wir Abgeordnete noch einmal durchatmen und Kraft sammeln. Die brauchen wir auch, denn diese beiden Tage der Sitzungswoche stehen für uns im Zeichen des Plenums.

Die Plenarsitzungen des Bundestages sind im Gegensatz zu den meisten Ausschusssitzungen öffentlich. Im Plenarsaal unter der gläsernen Kuppel des Reichstagsgebäudes debattieren wir, verabschieden Gesetze und beschließen Anträge in nicht namentlicher und namentlicher Abstimmung. Der Ablauf und die Themen der Plenarsitzung werden im Ältestenrat festgelegt. Der Ältestenrat ist das zentrale Lenkungs- und Koordinationsgremium des Bundestages, das in der Öffentlichkeit allerdings meist wenig wahrgenommen wird. Die aktuellen und vergangenen Tagesordnungen werden auf den Seiten des Bundestages veröffentlicht, ebenso die Plenarprotokolle. Los geht es donnerstags und freitags um 9.00 Uhr, die Plenarsitzungen dauern oft bis in die Nacht. Geleitet werden die Sitzungen vom Sitzungsvorstand, also dem Bundestagspräsidenten oder einer oder einem seiner Vizes und zwei Schriftführerinnen oder Schriftführern. Dazu hatte ich euch bereits mit dem achten Türchen meines Adventskalenders berichtet.

Plenarsitzungen des Bundestages sind öffentlich. Im Plenarsaal unter der gläsernen Kuppel des Reichstagsgebäudes debattieren wir, verabschieden Gesetze und beschließen Anträge. Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

Natürlich könnt Ihr auch live dabei sein, zum Beispiel über das Parlamentsfernsehen. Hier werden alle Plenarsitzungen live übertragen. Anschließend könnt Ihr sie in der Mediathek des Bundestages einsehen. Oder Ihr kommt nach Berlin und nehmt an einem Plenarbesuch teil. Beim Plenarbesuch seid Ihr mittendrin statt nur dabei: Hier könnt Ihr einer Plenardebatte von der Besuchertribüne im Plenarsaal aus folgen. Am einfachsten geht das, wenn Ihr über mein Büro einen Termin vereinbart. Für Jugendliche gibt es außerdem die tolle Möglichkeit beim Planspiel „Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ selbst in die Abgeordneten-Rolle zu schlüpfen und eine Plenardebatte selbst zu nachzuerleben.

Blick von der Besuchertribüne im Plenarsaal: Von hier aus könnt Ihr beim Plenarbesuch einer Debatte folgen.

Oft werde ich gefragt, warum während Plenarsitzungen der Plenarsaal nicht voll ist und alle Abgeordneten anwesend sind. Das liegt einerseits an der starken Arbeitsteilung in unserem Parlament und andererseits an den engen Terminplänen und Terminüberschneidungen während der Sitzungswochen. Es wäre schlicht unmöglich, dass wir Abgeordnete uns in sämtliche Themen intensiv genug einarbeiten um an den entsprechenden Debatten teilzunehmen. Der Großteil der parlamentarischen Arbeit findet in den Bundestagsausschüssen statt. Oft sind deshalb nur die Angehörigen der betroffenen Arbeitsgruppen anwesend. Ohne die nach Fachbereichen gegliederte Ausschussstruktur wäre der Bundestag kaum in der Lage, seinen Hauptaufgaben - Gesetzgebung und Kontrolle der Regierung - angemessen nachzukommen.

Über die aktuellen Beratungen in den Ausschüssen und im Plenum des Bundestages informiere ich euch nach Sitzungswochen übrigens gerne mit meinem Infobrief Zweihundertneunundneunzig.

 
 

FACEBOOK